A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dr.
Paul
Felber
28.02.1887
Baden
30.10.1974
Cook, Illinois (USA)
Rechtsanwalt
Schubertstraße 1, St. Pölten
Flucht in die USA am 23. Jänner 1939
Josef
Agnes
Löwit
Else
Brand
Der Rechtsanwalt Dr. Paul Felber betrieb gemeinsam mit Dr. Julius Taussig eine Kanzlei in der Kremsergasse 35. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Dr. Taussig den Beruf nicht mehr ausüben, weswegen Dr. Felber die Geschäfte führte. Taussig notierte: „In der Kanzlei [...] sind im ganzen zwei alte Schreibmaschinen, zwei Kästen, einige alte Sesseln, Schreibtische und Lampen, ferner Schreibmaterial; [...] Die Bücherei, welche früher einen großen Wert repräsentierte, ist jetzt reine Makulatur und demnach wertlos, da in ihr lediglich österreichische Gesetze und Sammlungen, nicht aber das reichsdeutsche Gesetz oder Kommentare zum reichsdeutschen Gesetz aufscheinen."
Im Dezember 1938 verschlechterte sich Taussigs Zustand. Am 29. Jänner 1940 flüchteten Julius und Emma Taussig nach Genf. Auch Dr. Felber war schwer krank. Am 1. Juni 1938 wurde er unmittelbar nach einer Verhandlung in Wien mit einer Herzthrombose in das Child-Spital eingeliefert. Da ein Gallensteinleiden hinzukam, wurde er am 13. Juli operiert.
Dr. Felber und seine Frau Else flüchteten am 23. Jänner 1939 in die USA. 1942 wird Paul in die US Army berufen.