A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

foto2richardundmariatandler
Richard
Tandler
10.05.1895
Wien
07.05.1940
Auschwitz
Bahnbediensteter
Riemerplatz 1, St. Pölten
10. Juli 1939 Zwangsumsiedelung nach Taborstraße 52, Wien 2, später Große Mohrengasse 30, Wien 2; am 01. Oktober 1942 nach Theresienstadt deportiert, am 28. September 1944 nach Auschwitz überstellt
Regina
Berta
Reiner
Maria
Vor der Volksabstimmung 1938 wurde gegen den Eisenbahnbediensteten Richard Tandler Einspruch gegen seine Aufnahme in die Stimmliste erhoben, da er Jude war. Er meldete sich am 10. Juli 1939 nach Wien ab und wurde im Laufe des Jahres dort festgenommen. Im Oktober 1942 wurde er nach Theresienstadt und von dort im September 1944 nach Auschwitz deportiert. Am 7. Juli 1950 wurde er vom Kreisgericht St. Pölten für tot erklärt.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.